BABETTES BALLHAUS

Der neue Kriminalroman mit dem Kommissar Peter Heiland.

Der gefeierte Künstler Lukas Abendroth wird kurz vor der Ausstellungseröffnung seiner neuesten Werke erdrosselt – in Babettes Ballhaus.

Da liegt er nun, der große Star der Berliner Kunstszene – erdrosselt mit einem aufgebogenen Kleiderbügel, wie man ihn in jeder Wäscherei kriegt, wenn man seine Hemden abholt. Im Hinterzimmer von Babettes Ballhaus. Nur wenige Meter entfernt probt eine Ballettgruppe junger Mädchen, die zur Eröffnung seiner Ausstellung tanzen sollte. Niemand scheint dem Maler und Fotografen Lukas Abendroth nachzutrauern, nicht seine Frau, noch weniger seine vor kurzem verlassene Geliebte, nicht sein schwuler Assistent und am allerwenigsten sein bis vor kurzem bester Freund. Für Ruhm, Geld und die Macht über Menschen hat der Ermordete alle Skrupel über Bord geworfen. Und jetzt, da er tot ist, steigen die Preise für seine Werke ins Unermessliche. Wer erbt? Wer profitiert sonst von Abendroths Tod? Wer hatte die Gelegenheit, den Maler zu ermorden? Und aus welchem Grund? Kommissar Peter Heiland taucht in die internationale Kunstszene ein und muss lernen: Hass ist ein starkes Motiv.

„Babettes Ballhaus“ erscheint im Herbst 2018 im Gmeiner Verlag.

Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.